HydroFacial Behandlung

HydroFacial Behandlung

Das Anwendespektrum umfasst:

  • Alterserscheinungen der Haut
  • Erschlaffte und hängende Hautpartien
  • Falten und Fältchen
  • Pickel und Akne
  • Unreine, verstopfte Poren
  • Pigmentstörungen
  • Rosazea
  • Sonnenschäden

Wie verläuft die Behandlung?

Schritt 1: Hautabtragung

Im ersten Schritt der Behandlung wird eine Lymphdrainage durchgeführt, um die Haut auf die Behandlung einzustimmen und die Durchblutung zu fördern. Nun folgt die Microdermabrasion, bei der der Dermatologe mit speziellen Seren abgestorbenen Hautzellen durch kreisende Bewegungen des Gerätes auf der Haut langsam und schonend abträgt. Die Haut darunter erscheint rosig und gesund. Die Microdermabrasion bewirkt, dass die Poren der Haut für die nächsten Schritte geöffnet sind.

Schritt 2: Peeling

Im zweiten Schritt werden alle Hautschichten mit einem Peeling behandelt. Dabei handelt es sich um einen Peelingkomplex; eine Mischung aus Frucht- und Salicylsäure. Ist die Haut des Patienten sehr empfindlich, wird dieses Peeling durch ein sanftes Enzympeeling ersetzt. Das Peeling dringt gründlich in die Haut ein und weicht Ablagerungen in den Poren auf, um sie im nächsten Schritt bestmöglich zu reinigen.

Schritt 3: Reinigung

Nun wird eine Tiefenreinigung durchgeführt. Abgestorbene Hautschuppen werden mittels Wasserdruck und Vakuum sanft abgetragen. Darunter kommt frische Haut zum Vorschein. So werden Unreinheiten und Talgablagerungen aus den Poren herausgezogen.

Schritt 4: Hydration

Durch die Vortex-Technologie werden Antioxidaten, Vitamine und Hyaluron schonend in die Haut transportiert. Im Anschluss wird die Haut mit einer LED-Rotlichtlampe bestrahlt. Dieser Schritt lässt die Haut strahlen und regt die Kollagenproduktion des Körpers an. Optional lässt sich durch die Bestrahlung mit einer LED-Blaulichtlampe der Aknebildung entgegenwirken.